© mehle hundertmark Fotografie

Führungen durch Burgen & Salinen

Vor den Toren der Stadt

Von Rittern und Salz

Einen Blick zurück in die spannende Vergangenheit könnt ihr auf unseren Burgen vor den Toren der Stadt werfen. Während einer Führung erfahrt ihr viel über die Entstehung und die Geschichte von Heldenburg und Greener Burg. Wie haben die Menschen dort gelebt? Wann haben sie die Burgen verlassen? Und warum haben sie gerade diese Orte als Standort ausgesucht?

Diese Frage ist auch in Bezug auf unsere beiden Salinen interessant: Warum gerade in Sülbeck und Salzderhelden? Wo sind die Salzvorkommen zu finden und wie wird es gefördert? Die Salzderhelder Saline ist bereits seit langem stillgelegt, doch die Saline in Sülbeck ist unter dem Namen Natursole Sülbeck immer noch aktiv! Beide könnt ihr mit einer vorab gebuchten Führung oder am Tag des Offenen Denkmals besichtigen.

Besichtigung und Führung durch die Burgruine Heldenburg

in Salzderhelden

Wenige Kilometer vor den Toren Einbecks, in Salzderhelden, liegt die bedeutende Burgruine Heldenburg aus dem 13. Jahrhundert. Ihre strategisch günstige Lage trug dazu bei, dass sie schnell zur Hauptresidenz der Grubenhagener Herzöge wurde, die dort Hof hielten, Recht sprachen und Verträge schlossen. Erfahrt bei der Besichtigung Spannendes über die eindrucksvolle Vergangenheit der Grubenhagener Welfen und ihre Hauptresidenz Heldenburg.

  • Heldenburg, Burgplatz 2, Einbeck-Salzderhelden

  • 1 Std.

  • bis 25 Personen

  • 50,- €

  • Deutsch

© mehle hundertmark Fotografie
© Barbara Hötzel

Besichtigung der Greener Burg

1308 wurde Burg Greene von den Edlen von Homburg errichtet, um damit ihre Güter in dieser Gegend und wichtige Handelsstraße über die Leine in Greene zu schützen. Heute besteht die Greener Burg aus Teilen der ehemaligen Burgaußenmauer, dem wieder errichteten Bergfried und dem Torbogen zur Oberburg. Vom begehbaren Bergfried könnt ihr einen wundervollen Ausblick ins Leinetal genießen.

  • Greener Burg, Burgweg, Einbeck-Greene

  • 1 Std.

  • bis 25 Personen

  • 50,- €

  • Deutsch

Besichtigung der Saline in Sülbeck

Erfahrt bei einer Besichtigung alles über die Tradition der Salzgewinnung in Sülbeck, welche schon über 300 Jahre alt ist. Von hier aus transportierte man das „Weiße Gold" erst auf Pferdewagen, dann auf Schleppkähnen nach Salzderhelden zum Bahnhof, wo es seine Reise in alle Himmelsrichtungen antrat. Das restaurierte „Solohäuschen" steht mitten im Dorf an der Stelle, wo im 17. Jahrhundert eine ergiebige Solequelle für die Gewinnung von Siedesalz erschlossen wurde. Der dazugehörige Bohrturm ist immer noch funktionstüchtig. 

  • Saline Sülbeck, Deichstraße 9a, Einbeck-Sülbeck

  • Führungen sind auf Anfrage jederzeit möglich.

  • Es wird um eine Spende gebeten.

  • Deutsch

© Rudolf
© mehle hundertmark Fotografie

Besichtigung der Saline in Salzderhelden

Bereits im 12. Jahrhundert gab es in Salzderhelden 15 kleine Siedehäuser nahe dem ersten Salzbrunnen. Aus diesem ca. sechs Meter tiefen Brunnen wurde per Hand die Sole geschöpft und mit Bottichen in die Siedehäuser transportiert. 1586 wurde die erste Fördertechnik (Wasserkunst) in Betrieb genommen. Die Saline von 1757 wurde am westlichen Ortseingang von Salzderhelden gebaut. Ein Bohrturm mit seiner restaurierten Technik von 1884 sowie ein begehbarer großer Solebehälter sind noch vorhanden und können besichtigt werden.

Leider brannte im Juli 2020 die Saline mit ihrem markanten Bohrturm vollständig nieder. Eine Besichtigung ist aber nach wie vor möglich.

  • Saline Salzderhelden, Saline 3, Einbeck-Salzderhelden

  • Führungen für Einzelpersonen und Gruppen sind auf Anfrage jederzeit möglich.

  • Es wird um eine Spende gebeten.

  • Deutsch

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.