© mehle hundertmark Fotografie

Einbecker Senfmühle

Das Schärfste am Norden

Einbecker Senf - Bio, regional und kaltvermahlen

© Einbecker Senfmühle
Logo „Einbecker Senfmühle

Mitten in unserer historischen Altstadt erwartet euch ein wahrer Gaumenschmaus. In der Einbecker Senfmühle könnt ihr ihn probieren und im Senfkontor natürlich auch kaufen - den leckeren Einbecker Senf. Diese besondere Spezialität wird im Steinmahlverfahren aus Zutaten hergestellt, die alle ökozertifiziert sind und zum Großteil in der Region angebaut werden. Gemahlen wird mithilfe schwerer Granitsteine – das ist besonders schonend, weil kaum Wärme entsteht und Aromen und Inhaltsstoffe erhalten bleiben. In Einbecks Innenstadt wurde erstmals im Jahr 1923 in diesem Verfahren sehr hochwertiger Senf produziert: in der Senffabrik der Familie Henry Dähnhardt, die in den 1950er Jahren ihre Produktion einstellte. Die Einbecker Senfmühle von Rainer Koch und seinem Team schließt mit ihrer Senfproduktion seit 2010 an diese Tradition an. Seitdem sind mehr als 10 Senfsorten entstanden - von fruchtig-mild bis besonders scharf! 

Entdeckt die Geschmacksvielfalt des Einbecker Senfs

Ihr möchtet eurem Gericht die richtige Schärfe geben? Ihr sucht noch den perfekten Begleiter zum Käse? Oder ein leckeres Mitbringsel aus Einbeck?

Dann seid ihr bei der Einbecker Senfschule in guten Händen.
Hier habt ihr die Gelegenheit, euch durch die Senfsorten zu probieren und euren Lieblingssenf zu finden. Küchensenf, Marktsenf und der scharfe „Henrys Echter" werden euch ebenso begeistern, wie der mit Bockbier, Kräutern, Chili, Traube oder Honig veredelte Mostricht. 

Im barriearm gestalteten Besucherraum oberhalb der Produktionsstätte, der über Treppe oder Fahrstuhl zu erreichen ist, wird euch das „gelbe Gold" in original Steinguttöpfen kredenzt. Während der Verkostung erfahrt ihr allerlei Wissenswertes und Spannendes rund um den Senf und die Einbecker Senfmühle. Ergänzend zum Vortrag zeigt euch ein Filmchen, wie der Senf vom Feld ins Glas kommt. Im Anschluss habt ihr noch die Möglichkeit, im Senfkontor euren Lieblingssenf und weitere regionale Spezialitäten zu erwerben.

Euch stehen drei Verkostungsvarianten à 1,5 Std. in der Einbecker Senfschule zur Auswahl:

1) Senfmüllers Probe mit frischem Brot und Einbecker Wasser
2) Senf und Mehr! mit frischem Brot, Einbecker Wasser, Würstchen und Käse
3) Das Schärfste am Norden mit frischem Brot, Einbecker Wasser, Würstchen, Käse, Ei, Mettwurst & Senfkorn (wahlweise auch 1 Glas Apfelsaft, Wein oder Bier)
 

  • Einbecker Senfmühle, Knochenhauer Str. 26-28

  • Nach Voranmeldung!
    Montag bis Freitag: 09:00 Uhr, 11:00 Uhr, 13:00 Uhr, 15:00 Uhr und 17:00 Uhr
    Samstag: 9:00 Uhr, 11:00 Uhr und 13:00 Uhr

  • 1,5 Std.

  • 1-9 Personen  |  10-30 Personen

Insidertipp: Einbecker Senfmühle

Ein Blick hinter die Kulissen von „Das Schärfste am Norden“

Mit einem leisen Klingeln öffnet sich die Tür des Fachwerkhauses in der Knochenhauer Straße 26 /28. Ein Schritt und schon stehe ich im Senfkontor der Einbecker Senfmühle. Mein erster Eindruck: Wie ein moderner Tante-Emma-Laden.

Hinter der Theke der ehemaligen Fleischerei steht eine alte Waage und an den Wänden befindet sich noch der dunkelgrüne Fliesenspiegel, der dem Verkaufsraum einen nostalgischen Touch verleiht. In den grauen Holzregalen reihen sich die verschiedenen Senfsorten mit ihren bunten Etiketten und gleich links vom Eingang fällt mir die Probierstation ins Auge. Nicht verwunderlich für eine Senfmanufaktur.

Doch etwas lässt mich stutzen: Warum stehen daneben die Brände von Weserbergland-Spirituosen...

© Einbecker Brauhaus AG

Einbecker Senfschnitzel

Zutaten für 5 Personen:

  • 5 Schnitzel vom Schweinerücken oder aus der Oberschale      
  • 4 Eier Größe M
  • 40g Traubensenf
  • 40g Küchensenf
  • 40g Henry's Echter (nordisch scharfer Senf)
  • 40g Bockbiersenf
  • Mehl und Paniermehl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Für die Eimasse die Eier und die verschiedenen Senfsorten der Einbecker Senfmühle gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnitzel mit Mehl, Ei und panieren. Für einen optimalen Senfgeschmack die Schnitzel einen halben Tag im Kühlschrank stehen lassen. In der Pfanne mit reichlich Öl von beiden Seiten 3-4 Minuten braten. Dazu schmecken am besten Bratkartoffeln und frisches Gemüse vom Wochenmarkt.

Rezeptgeberin: Conny Schlöter, Brodhaus Einbeck

Ihr möchtet mehr Infos?

Lage, Anreise, Öffnungszeiten, uvm.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.