© Tourismus & Kulturring Einbeck; Jeske Jansen

Möncheplatz (ehem. Augustiner-Eremiten-Kloster)

Auf einen Blick

  • Einbeck

Der Möncheplatz ist u.a. eine wichtige Haltestelle des ÖPNV in Innenstadtnähe.

Der Möncheplatz in Einbeck liegt östlich der Altstadt und gilt als Hauptverkehrsknotenpunkt. Seinen Namen hat er daher, dass dort früher das mittlelalterliche Augustiner-Eremiten-Kloster lag.

Bis 1775 stand das Augustinerkloster auf dem Möncheplatz und wurde dann abgerissen. Ihre Steine verwendete man zum Straßenbau und noch bis 1850 war der damalige "Königsplatz" ein Ort, an dem sich Einbecker trafen.
Später wurde auf dem Platz das Gebäude einer Mittelschule errichtet und heutzutage wird der begrünte Platz als Parkplatz genutzt, welcher in U- Form verläuft und verfügt über eine Ladestation für Elektroautos. Des Weiteren sind am Möncheplatz in der Nähe des Blaudruckes Fahrradboxen aufgestellt, in denen die Fahrräder sicher verschlossen abgestellt werden können. Über einen Zebrastreifen gelangt man auf die gegenüberliegende Straße Lange Brücke, die direkt in die Fußgängerzone und zum Marktplatz führt. 

Um den Möncheplatz herum befinden sich eine Apotheke, eine Bäckerei, der Einbecker Blaudruck, eine Bank, eine Filiale der Deutschen Post und auch das Polizeikommissariat Einbeck.

Auf der Karte

Möncheplatz (ehem. Augustiner-Eremiten-Kloster)
Möncheplatz
37574 Einbeck
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchtet ihr als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.