© Spieker Fotografie; CC0 Bild

Gedenkstein ehem. Neue Synagoge

Auf einen Blick

  • Einbeck
  • Für Kinder

Das Mahnmahl lässt an die Zerstörung (09. November 1938) der ehem. Neuen Synagoge erinnern.

Das 1969 eingeweihte Mahnmal befindet sich unterhalb des Mühlenwalls in der Bismarckstraße und liegt gegenüber der ehemaligen Neuen Synagoge, welche allerdings heutzutage nicht mehr steht, da sie in der Reichspogromnacht 1938 zerstört wurde. 

Die Bronzetafel zeigt eine Menora. Eine im Boden eingelassene Bronzeplatte hat die Inschrift: "Sind wir nicht alle Kinder eines Vaters? Hat nicht ein Gott uns erschaffen?".



Auf der Karte

Gedenkstein ehem. Neue Synagoge
Bismarckstraße
37574 Einbeck
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchtet ihr als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.