© la festa musicale

In 4 Tagen

Pygmalion 4.0 – Eine musikalische Suche nach künstlicher Intelligenz, Ideal und Irrsinn

Auf einen Blick

Im Bühnenwerk „Pygmalion“ von Georg Anton Benda (1722–1795) meißelt sich der von den Frauen enttäuschte Bildhauer Pygmalion eine weibliche Statue und verliebt sich kurzerhand in sie. Doch als Pygmalion die Götter bittet, seine Kunstfigur zum Mensch werden zu lassen, nimmt das Schicksal seinen Lauf: Galathea wird lebendiger als ihrem Schöpfer lieb ist.

In der Neuinszenierung des Stücks als Pygmalion 4.0 mit weiterer Musik von Ludwig van Beethoven, Michael van der Aa und Domenico Scarlatti laden die griechisch-amerikanische Tänzerin Sara Ezzell, der Hamburger Schauspieler Christoph Tomanek und das Barockorchester la festa musicale unter der künstlerischen Leitung von Anna-Sophie Brüning das Publikum auf ein interdisziplinäres Experiment mit ungewissem Ausgang ein:

Galathea beginnt als künstliche Intelligenz nicht nur ihren Schöpfer, sondern auch das Orchester, die Dirigentin, das Publikum zu dominieren. Das wirft Fragen auf: Was ist der Unterschied zwischen Mechanismus und Organismus? Und wie unterscheidet sich künstlerische Intelligenz von künstlicher Intelligenz?

Termine im Überblick

Auf der Karte

PS.SPEICHER
Tiedexer Tor 3
37574 Einbeck
Deutschland

Tel.: +49 55 61 / 92 32 00
E-Mail:
Webseite: www.ps-speicher.de

Veranstalter

la festa musicale
Kapellenweg 2
30966 Hemmingen

Tel.: 0151 21328862
E-Mail:
Webseite: www.lafestamusicale.de

Allgemeine Informationen

Was möchtet ihr als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.