© CC0 | KFE, Picasa

Färbersommer in Iber

Auf einen Blick

  • Einbeck
  • Für Erwachsene
Blaudruck-Experimentier-Mobil beim Färbersommer in Iber
Ein Pfarrgarten im Grünen, ein verwunschenes kleines Waschhaus und jede Menge Handwerkskultur gibt es am Wochenende 25. und 26. Juni in Iber zu erleben. „Neues Leben im alten Waschhaus“ hieß es bereits im Jahr 2021, als die Kirchengemeinde St. Johannes das denkmalgeschützte Waschhaus im Pfarrgarten vor dem Verfall rettete und als Begegnungsort und Raum für kreative Projekte entwickelte. Im Rahmen des Einbecker Blaudruckjahres ist das Alte Waschhaus nun das Ziel der Färberfreunde aus der Einbecker DruckerBande. Hierfür wurde ein bulliges, vierrädriges Lastenrad mit 500 Kg Ladevolumen zum „Bolle-Blaudruck-Mobil“ umfunktioniert. Diese mobile Blaudruck­Experimentier-Werkstatt wird am 25. Juni von 14 bis 17 Uhr zum kreativen Mitmachen beim Blaudruck einladen. „Wir möchten das Interesse für handwerkliche Möglichkeiten wecken, zum Arbeiten mit den Händen anregen und Gemeinschaftsaktionen fördern, denn das gemeinsame Schaffen und das Gespür für handwerkliches Gestalten stehen bei uns bei den experimentellen Textil-Workshops im Vordergrund.“ so die Projektleitung des Blaudruckjahres Patricia M. Keil.
Nach einer kleinen kurzweiligen Einführung in die Geschichte des Färbens mit Indigo und die Entwicklung des Blaudrucks, werden an der „Färbestation“ mit den Teilnehmern Ideen für zu druckenden Einzelstücke entwickelt. Ob die Shibori-Technik, das Aufwerten von mitgebrachten Textilien mit dem Direktdruck oder das achtsame Färben mit Indigo – mit verschiedenen Techniken können und sollen die Stoffe zum bildhaften Sprechen gebracht werden. Jung und Alt sind dazu aufgerufen, das gute alte „Zeug“ von Oma aus den Schränken zu ziehen. Es gibt ganz vielfältige Stoffschätze, die zum Färbersommer mitgebracht werden können. Kräftige Leinenstoffe, Taufkleider und schöne Baumwollstoffe, liebevoll von Hand bestickt, sorgfältig noch die Initialen platziert, um sie als Aussteuer mit in die Ehe zu nehmen – genau solche Schätze sollen wieder in die Hände genommen werden und so auch jungen Menschen ihre langen Geschichten erzählen.
Neben der Erzählstation, kann sodann der Weg der Schafswolle über das Spinnrad, den Webstuhl, die Färbeküpe und die Stoffveredelung erlebt werden. Die Verarbeitung von Second-Hand-Textilien ist zweifelsohne auch ausgesprochen nachhaltig. Auf diese Weise können gut erhaltene Stoffe, Bettwäsche, Tischtücher und alte Meterware aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt und zu neuen nützlichen und schönen Stoffwaren entwickelt werden. „Kulturerbe als Zündstoff für ein ländliches Event weckt verborgene Potenziale und ist auch eine Einladung zum intensiven Austausch. Wir machen gemeinsam Blau und stillen die Sehnsucht der Menschen nach Kultur und Zusammensein.“ so Ideengeberin Pastorin Elsa Höffker.
Alle, die Lust zum Mitmachen bekommen haben, denen auch schon Ideen für den Färbersommer durch den Kopf schießen, die sticken, nähen, oder Wolle spinnen können oder auf dem Dachboden gestöbert haben und ein altes Spinnrad ans Tageslicht befördert haben, all diese Menschen sollten nicht zögern und zur Initiatorin Elsa Höffker Kontakt aufnehmen. Telefonisch unter 05554­698 oder per E-Mail unter. „In unserem Alten Waschhaus freuen wir uns natürlich auch über alte Gerätschaften zum Waschen von Wäsche, die als Leihgabe zur Verfügung gestellt werden können“. so Elsa Höffker weiter. Trägerverein vom BlaudruckJahr sind die Konzert- & Kulturfreunde Einbeck e.V.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Altes Waschhaus Iber
Moringerstr. 7
37574 Einbeck
Deutschland

Veranstalter

Konzert- & Kulturfreunde Einbeck e.V. Patricia Keil
Möncheplatz 1
37574 Einbeck

Tel.: 01724888112
E-Mail:
Webseite: druckerviertel.de

Allgemeine Informationen

Was möchtet ihr als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.